speisen und mehr

Wir organisieren Begegnungen in der Schweiz und in Deutschland

Eine Bitte um Frieden ist ein gefährliches Gebet:
es ist gefährlich für unsere Trägheit, für unsere Halbherzigkeit, für unsere Starrsinnigkeit und unsere Unfähigkeit zur Veränderung.
Wenn wir also um Frieden beten, dann müssen wir bereit dafür sein, dass dieser Ruf uns aufbricht wie ein Hammer einen tönernen Krug – und was uns an Unfrieden und Kälte entweichen muss, wird uns erschrecken. Es wird uns erschrecken zu begreifen, wie sehr wir selbst Teil des Unfriedens sind, und wie sehr wir daran festhalten, mit unseren Gedanken, Worten und Taten, mit unseren Unterlassungen und unserem raffgierigen Streben nach persönlicher Erfüllung, das das größere Ganze nicht in den Blick zu nehmen gewillt ist, mit unserer Lust an Entzweiung, Überlegenheit und Macht. Nach diesem Erschrecken aber, dem wir uns mutig stellen müssen, kann es geschehen, dass wir uns weiten wie der Himmel nach einem Gewitter. Dass wir Raum werden, in den Gott sein Wort des Friedens sprechen kann.
Dann erst wird unser Gebet lebendig, und dann erst wächst die zarte Möglichkeit, dieser Welt ein friedliches Gesicht zu verleihen.
Giannina Wedde, Autorin und Musikerin


unser Freitags-Programm 2022

gutes vegetarisches Essen (i.d.R. bio), interessante Themen und Gespräche, nette aufgestellte Leute

Gemeinschaft ist in unserer Gesellschaft und in diesen Zeiten zu einem eher seltenen Gut geworden. Umso wichtiger ist uns, neue Räume zu schaffen, wo Gemeinschaft wieder möglich wird und mit unterschiedlichen Schwerpunkten gepflegt werden kann. Dazu laden wir herzlich ein.

Wann? Was?
Aufgrund der aktuellen C-Situation Termine auf Anfrage.

Wo? Wie?
Von jeweils 18:00 - 22:00 Uhr in DE 69509 Mörlenbach/Odw.
Die
Teilnahme ist kostenlos, eine Spende zur Deckung der Kosten ist willkommen. Für die Küche bitten wir um vorherige Anfrage / Anmeldung. Wir haben Platz für 10 Gäste.

Kräuter im Garten

'S gibt viel zu tun aus manchem Grund.

Wie Bienen sind wir fleissig und

beackern unsern grossen Garten

für Tulpen und noch andre Arten,

Kartoffeln, Gmües und viel Salat,

schön wenn's auch ein paar Kräuter hat.

Die sorgen dann für Leichtigkeit

im Magen und für Heiterkeit.

(Ekkehard Blomeyer)

Heimkino 3-2-1

Persönliche, humorvolle und berührende Bilder mit Vorspeise und natürlich Popcorn

Nobody is perfect

Wir spielen das ultimativ witzige Gesellschaftsspiel von Ravensburger

Selbst ist die Musik!

Bitte Instrument und Notenständer mitbringen. Klavier vorhanden

Bitte anfassen!

Selbst-Wahrnehmung an der Grenze zum Andern.

Ziehn wir eine?

Die Zukunft ist jetzt. Kartenlegen im Augenblick.

Bilder einer Aufstellung

Personen oder Themen räumlich miteinander in Beziehung setzen

Die Kraft der Acht

Wie eine Gruppe von Menschen Veränderungen bewirken kann.

Gespräche am Suppentisch

Wir decken den Tisch für  wechselnde Themen zum gesellschaftlichen Leben.

Immer in Bewegung bleiben

Kann Bewegung mehr Sinn machen, als den, auf andere zuzugehen?